Doppelpack: "Stroh im Kopf" Teil 1 und 2

29,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

ÖKOFILM MACHT URLAUB

Sehr geehrte Kunden, in der Zeit vom 28.Juli bis 12.August befinden wir uns im Urlaub. In dieser Zeit werden keine Bestellungen bearbeitet. Ab dem 13.August werden Ihre Bestellungen umgehend bearbeitet! Falls Sie eis eilig haben, können Sie einige Filme über Vimeo-On-Demand direkt anschauen (oben rechts neben dem Artikelfoto zu finden).

  • OEK10004

  • DVD Stroh im Kopf

    DVD Moderner Strohballenbau

     

INHALT DES DOPPELPACKS: DVD "Stroh im Kopf" und DVD "Moderner Strohballenbau - Stroh im...mehr
Produktinformationen "Doppelpack: "Stroh im Kopf" Teil 1 und 2"

INHALT DES DOPPELPACKS:
DVD "Stroh im Kopf" und DVD "Moderner Strohballenbau - Stroh im Kopf Teil 2"

Verfolgen Sie die spannende Geschichte des Strohballenbaus in Deutschland über mehr als 10 Jahr: "Stroh im Kopf" Teil 1 - der Klassiker aus dem Jahr 2003 zeigt die ersten faszinierenden Bauprojekte, begeisterte Strohbau-Pioniere und einen aufregenden Feuertest, der bis heute die Grundlage der Akzeptanz des Strohballenbaus in Deutschland gelegt hat.

In "Moderner Strohballenbau - Teil 2" sehen Sie, wie sich mehr als 10 Jahre später der Strohballenbau in Deutschland entwickelt hat: was ist aus den Häusern vor 10 Jahren geworden? Was hat sich bewährt, was wurde weiter entwickelt? In diesem Film verfolgen wir den Bau von heutigen Strohballenhäusern, bis hin zum 5-Geschosser!

DVD "STROH IM KOPF" (Teil 1)

Format: PAL, Stereo
Spieldauer: 63 Minuten
Bildseitenformat: 4:3
Sprache: deutsch, englisch, französisch und spanisch
Produktion: ÖKOFILM

Produktionsjahr: 2004
Regie: Heidi Snel
Kamera: Malcolm St.Julian Bown
Musik: Thomas Rottenbücher, Gerd Seffner
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Ist es möglich, dass das Haus der Zukunft vor einem Jahrhundert erfunden wurde?
In den Jahren um 1890 fanden sich die Pioniere der Sandhügel in Nebraska in einer baumlosen Landschaft wieder, und wollten neues Leben schaffen. Aus der Not begannen sie, ihre Häuser provisorisch aus Strohballen zu bauen - und blieben darin wohnen, als sie feststellten, wie wunderbar dieser Baustoff funktioniert. Einige der über 100 Jahre alten Häuser stehen bis heute.

Stroh_im_Kopf_1

Strohballen-Kuppel von Prof.Gernot Minke

Warum Häuser aus Strohballen bauen?
Die heutigen Strohballenpioniere wählen diesen natürlichen Baustoff wegen seiner vielen wunderbaren Eigenschaften. Stroh ist ein jährlich erneuerbarer Rohstoff, überall auf der Welt regional verfügbar. Es ist für viele Bauern ein Abfallprodukt, das in vielen Ländern noch in den Feldern verbrannt wird. Dabei ist Stroh ein wunderbarer Baustoff: die dicken Strohballenwände bieten höchste Wärmedämmwerte, die weit über den Standards für Niedrigenergiehäuser liegen. Mit einem natürlichen Material verputzt, sind die Wände atmungsfähig, und bieten ein ruhiges, gesundes Wohnklima.

Stroh_im_Kopf_2

Strohballenbau in Arsbeck, NRW

Sind Strohballenhäuser billiger als andere Häuser?
Die Kosten eines Strohballenhauses können enorm gesenkt werden, allerdings nur, wenn viel Eigenarbeit dabei ist. Das Material selbst spart natürlich, doch im Rohbau eines Haues steckt in der Regel nur ein geringerer Teil der Kosten. 
Gestapelt wie riesige Ziegel können Strohballenwände in wenigen Stunden ohne viel Aufwand "gemauert" werden. Es ist der Charme dieser Bauweise, dass die Strohballenwände  häufig in Gemeinschaftsaktionen mit Freunden und Helfern enstehen:

Stroh_im_Kopf_3

Strohballenbau im Wendland

Drei Häuser entstehen
In Unterfranken, in der Altmark und im Wendland haben wir drei Häuser bei verschiedenen Bauphasen gefilmt. Wir begleiten Strohballenarchitekt Dirk Scharmer, der auch den "Fachverband Strohballenbau" in Deutschland gegründet hat, durch eine Baustelle im Wendland, und erläutern dabei die einzelnen Bauabschnitte.

Stroh_im_Kopf_4

400 m2 Strohballenbau in Bayern

Ein Luxus-Haus mit Marmorfußboden aus Stroh
Mit Hilfe von Strohballenbauer Axel Linde ist im bayrischen Unterfranken ein 400 qm großes Wohnhaus von Landwirts-Familie Warmuth entstanden. Im Film gibt es eine Reise durch das fertige Haus - ein wahrer Strohballen-Luxus-Tempel....

Die Strohballenwand im Feuertest
Der "Fachverband Strohballenbau" informiert über den neuen Baustoff, organisiert Netzwerktreffen und - ganz wichtig: kümmert sich um die erforderlichen Tests für die baustoffliche Zulassung. Im Juli 2003 z.B. hat der Baustoff Strohballen den Brandschutztest "F90" geschafft! Wir waren mit der Kamera dabei, als eine Strohballenwand, auf beiden Seiten mit Lehm verputzt, mit 1000 Grad Celsius befeuert wurde und der Hitze 90 Minuten lang allen Kriterien standhielt.

Testergebnisse und Bilder zum Brandschutztest

Stroh_im_Kopf_5

Brandschutztest Materialprüfanstalt Braunschweig

Pressestimmen:

Das eingefangene Staunen, das offensichtlich über die Jahre auch der Filmerin nicht abhanden gekommen ist, springt als Begeisterung aus der Leinwand auf die Zuschauer über. Schritt für Schritt, vergleichbar fast mit einer Bauanleitung, können sie das Entstehen eines Strohhauses vom Holzgerüst bis zum fertigen Lehmputz mit erleben. Originelle Zeitraffer-Sequenzen sorgen nicht nur für unterhaltsame Bilder, sondern auch für den Überblick. Die Informationen sind journalistisch wohlsortiert und kompetent aufgereiht. Der Film hinterfragt gerade deshalb kritisch Für und Wider, weil er nicht aus vorgetäuschter objektiver Distanz aufgenommen wurde, sondern aus offen erkennbarer engagierter Nähe. Und deshalb ist er ansteckend.
("MAZ", Juli 2004, mit freundlicher Genehmigung der Autorin Kerstin Henseke)

"Der sehr interessante Film zeigt nicht nur den Bauprozess, sondern auch mehrere realisierte Projekte, vom einfachen in wenigen Tagen erstellten Strohballenhäuschen über fantasievoll in Stroh-Lehmbauweise gestaltete Eigenheime bis zum High-Tech-Gebäude in Passivhausbauweise. Das Video empfielt sich sowohl als Anleitung für Selbstbauer, als auch für Architekten und Handwerker."
(Zeitschrift "Wohnung + Gesundheit", Nr.113 Winter 2004, mit freundlicher Genehmigung von Winfried Schneider)

"Man muss nicht verrückt sein, aber man darf keine Angst davor haben, als Verrückter dazustehen." So spricht Strohballen-Baumeister Harald Wedig zu Beginn des Films und hat - natürlich - vollkommen Recht. Denn: Wer Strohballen als Baustoff vewendet, wird von den meisten Zeitgenossen immer noch als merkwürdiger Eigenbrötler auf einem abwegigen Öko-Trip angesehen. Eine Einschätzung, die nach der äußerst interessanten "Lektüre" dieses Films als absoluter Unsinn abqualifiziert werden muss. Die DVD zeigt nämlich nicht nur, wie einfach und effizient Stroh in lasttragender Bauweise wie in der Holzständerbauweise als Dämm-und Wandbaustoff eingesetzt werden kann, sondern präsentiert auch einen eindrucksvollen Brandtest in der Material-Prüfanstalt der TU Braunschweig, die einer verputzten Strohballenwand F-90-Qualität bescheinigt - wer hätte das gedacht? Am Ende des Films kommt auch noch der Schweizer Architekt Werner Schmidt zu Wort: "Ich sehe unendlich viele Möglichkeiten", sagt Schmidt, und er hat ganz sicher Recht, denn: Allein mit dem Stroh, dass in Deutschland jährlich als Abfallprodukt verbrannt wird, könnte man 350000 Einfamilienhäuser bauen..."
(Rezension aus der Zeitschrift "Bauhandwerk", April 2005, mit freundlicher Genehmigung von Thomas Wieckhorst, Redakteur)

Stroh_im_Kopf_6

© 2004 Ökofilm Heidi Snel

 

DVD "MODERNER STROHBALLENBAU - STROH IM KOPF TEIL 2"


Format: PAL, Stereo
Spieldauer: Hauptfilm 63 Minuten
Bonus Clips: 4 Bonus-Clips mit insgesamt 17 Minuten
Bildseitenformat: 16:9
Sprache: 1.Auflage der DVD: deutsch / 2.Auflage der DVD in 7 Sprachen: Kommentarstimme in deutsch, englisch, französisch und italienisch
Untertitel: 1.Auflage der DVD: keine Untertitel / 2.Auflage der DVD in 7 Sprachen: Untertitel spanisch, portugiesisch, niederländisch
Produktion: ÖKOFILM
Produktionsjahr: 2014
Regie: Heidi Snel
Kamera: Malcolm St.Julian Bown
Musik: Thomas Rottenbücher
FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung

Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Strohballenbau-Landschaft Deutschlands...
Filmemacherin Heidi Snel und Kameramann Malcolm St.Julian Bown sind erneut losgefahren, um Strohballen-Häuser zu besuchen.
Wir reisen im Film zu Häusern, die im ersten Film "Stroh im Kopf", also vor 10 Jahren, gebaut wurden, und erfahren: wie haben sich die Strohballenhäuser von damals bewährt?
Auf neuen Baustellen sehen wir, welche neue Bautechniken heute angewandt werden. Außerdem erfahren wir vom neuen zertifizierten Bauprodukt "Baustrohballen", besuchen die erste Ausbildung zur "Fachkraft Strohballenbau", und finden eine große Gewerbehalle aus Strohballen.
Als krönender Abschluss des Films erleben wir den Bau eines fünfgeschossigen Gebäudes in Strohballenbauweise! Der Film ist eine spannende einstündige Reise durch das Thema Bauen mit Strohballen. Abwechslungsreich, informativ und anregend.

HAUS SCHIER, 10 JAHRE ALT
In Niedersachsen, Landkreis Lüchow-Dannenberg, besuchen wir das Haus der Familie Schier, die wir im Jahr 2003 beim Bau ihres Hauses begleitet haben. Wie geht es ihnen nach fast 10 Jahren in ihrem Strohballenhaus? Wir erfahren von Susanne Schiers Gesundung von ihren Allergien, von anfänglichen Problemen mit dem Kalkputz, und der Überzeugung: jederzeit wieder mit Stroh zu bauen!

BOHLENSTÄNDER-BAUWEISE
Wir besuchen eine aktuelle Strohballen-Baustelle in Brandenburg. Die angewandte Bohlenständerbauweise ist effektiv und schnell. Architektin Friederike Fuchs hat die Maße der Holzbohlenständer genau auf die Strohballen abgestimmt. In einem Strohballen-Seminar werden innerhalb von 5 Tagen alle Wände mit Strohballen gedämmt. Heraus kommt ein hervorragend gedämmtes Haus, das die Energie-Einspar-Verordnung um 60% unterschreitet!

VORFERTIGUNG
Weiter geht´s nach Hessen: hier entsteht ein Einfamilienhaus in Vorfertigung: in einer Halle werden ganze Wand-Elemente aus Holz, Stroh und einer Lage Kalkputz zusammengesetzt. Unabhängig vom Wetter verläuft das Arbeiten in der Halle effektiv und schnell. Schließlich werden die Wand-Elemente auf der Baustelle aufgestellt.

ZERTIFIZIERTE BAUSTROHBALLEN
Der Fachverband Strohballenbau hat in jahrelanger Forschungsarbeit eine Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung für Baustrohballen erarbeitet. Das Ergebnis: ein zertifiziertes Bauprodukt "Baustrohballen", mit Herstellergarantie. Damit wird das Genehmigungsverfahren für Häuser mit Strohballen wesentlich vereinfacht. Zertifiziert werden die Ballen auch durch die Baustroh GmbH - auch auf dem Acker vor Ort!

WERNER SCHMIDT, SCHWEIZ
Einer der bekanntesten und preisgekrönten Strohballen-Architekten ist Werner Schmidt. Er baut ausschließlich mit Großballen. Wir besuchen eine seiner aktuellen Baustellen, sein Atelier in Graubünden und eines seiner ersten Strohballenhäuser, lasttragend mit Großballen gebaut. 10 Jahre ist es alt - und sieht aus wie neu.

5-GESCHOSSER GRÖSSTES STROHBALLENHAUS DEUTSCHLANDS
In Verden an der Aller entsteht das bisher größte Strohballengebäude Deutschlands: das "Norddeutsche Zentrum für Nachhaltiges Bauen" mit 5 Stockwerken! Beim Richtfest gratuliert auch der Niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies, denn das Land Niedersachsen hat den Bau mit mehreren Millionen Euro aus dem Europäischen Regionalfonds unterstützt.

3 BONUS TRACKS:

BONUS TRACK 1: Fortbildung "Fachkraft Strohballenbau"

Der Fachverband Strohballenbau hat endlich eine offizielle Ausbildung entwickelt: "Fachkraft Strohballenbau". Wir haben den Pilotkurs besucht: Europaweit bekannte Gast-LehrerInnen wie Barbara Jones aus England oder Herbert Gruber aus Österreich gaben ihr Fachwissen an die Azubis weiter. Wir interviewen Ausbilder Dittmar Hecken und Burkhard Rüger sowie die ersten Kursteilnehmer.

BONUS TRACK 2: Tonnengewölbe
In Mecklenburg-Vorpommern finden wir ungewöhnliche Formen aus Stroh: 5 aneinander gereihte Tonnengewölbe. Professor Gernot Minke, den wir bereits aus dem Film "Stroh im Kopf" kennen, liebt die Formbarkeit der Ballen und experimentiert gerne mit runden Formen. Eine speziell entwickelte Strohballen-Säge schneidet konische Strohballen, die perfekt sind für die Gewölbeform.

BONUS TRACK 3: Villa Strohbunt 10 Jahre alt
Im Ökodorf Sieben Linden besuchen wir Martin Stengel, der vor 10 Jahren sein erstes Strohballenhaus gebaut hat. Gemeinsam mit vielen Helfern entstand ein Strobhallenahus in kompletter Handarbeit. Uns interessiert vor allem der Lehmputz an der Außenseite: ist er erhalten geblieben? Lehmputz an der Außenseite ist riskant und wird nicht empfohlen. Das Ergebnis ist überraschend gut.


STIMMEN ZUM FILM

Der beste Strohfilm aller Zeiten! Er hat eine ruhige, konzentrierte, freundliche und fachgenaue Grundstimmung. Als Nicht-Bau-Fachfrau hat sich die Filmemacherin viel Mühe mit den Fakten gegeben - mit Erfolg! Der Film sagt dauernd das richtige, kombiniert wichtige Aussagen mit guten Bildern, zäumt einfach den Gaul an vielen Stellen von der richtigen Seite auf.
Dirk Scharmer, Fachverband Strohballenbau

Heidi Snel hat einen wunderbaren Film gemacht! Besonders die Rückkehr an Gebäude, deren Bau sie vor 10 Jahren filmisch dokumentiert hat, hat mir gefallen, aber auch die Auswahl aktueller Bauprojekte. Am besten gefällt mir, dass dieser Film die Freude am Bauen mit Stroh so anschaulich vermittelt.
Benedikt Kaesberg, Baustroh GmbH, Verden


Der Film zeigt sehr anschaulich und gut verständlich alle wesentlichen Vorteile des Strohbau für die persönliche Gesundheit, regionale Wirtschaft und den globalen Klimaschutz.
Lutz Brockmann, Bürgermeister Stadt Verden

Ein Film, der richtig Lust auf diese Form des Bauens macht.
Christiane Degenhardt, Berlin

Ich bin sehr berührt und inspiriert von diesem Film. Schön und ansprechend vermittelt er das aktuelle Wissen zum Strohballenbau für interessierte Laien und Fachleute. Sehr empfehlenswert!
Dorothee Bornath, Wiesenburg

Ein erstklassiger, inspirierender und informativer Film über den Baustoff Stroh und über die großartigen Menschen, die als Visionäre an diesen Baustoff glaubten, ihr Wissen umsetzten und recht behielten. Hätte ich den Film nicht gesehen: ich hätte nie gedacht, dass man mit Stroh moderne, energieeffiziente und vor allem schöne Häuser bauen kann! Vielen Dank dafür!
Ute Knab, Wiesenburg

Ein toller, praktischer, liebevoller Beitrag zum vieler Orts gerufenen Wertewandel.
Sebastian David, Wiesenburg

Absolut faszinierend, charmant geschnitten und gestaltet und super informativ! Sehr schöne Arbeit, die hoffentlich ihre Früchte trägt.
Stefan Reichmann, Bad Belzig

Am Beindruckensten war der gut dargestellte Energieverbrauchs-Vergleich: Der Bau eines "normalen" Hauses produziert CO2. Der Bau eines Strohballenhauses "frisst" CO2. Durch die Speicherung schützt es unser Klima!
Gabriele Krauskopf, Bad Belzig

Schön, dass es das Bonus-Material gibt, das finde ich eine gute Ergänzung!
Gabriele Küther-Staudler, Parey

Wir wollen in Augsburg ein soziales Ökodorf errichten und wollten bisher nur die Wohnhäuser mit Strohballen bauen. Im Film habe ich gesehen, dass auch die anderen Gebäude so gebaut werden können!
Roswitha Kugelmann
Vorsitzende von contact in Augsburg e.V

Euer Film ermöglicht einen schönen, liebevollen und vor allem interessanten Einblick in die jüngere Geschichte und in die Gegenwart des Strohballenbaus. Eine Entwicklung, die bei sehr individuellen und eigenständigen Bauvorstellungen ihren Anfang nahm und die nun fast eine gewisse „serienreife“ Produktionsmöglichkeit erreicht zu haben scheint.
Kay Hoffmann, Strohballen-Bauherr


Toller Film, der Freude am nachhaltigen Bauen vermittelt!
Nancy Müller, Bad Belzig

NOMINIERT:

lokale agenda pm.jpg   award_merit.jpg   laurel OFFICIAL SELECTION_sw.jpg   laurel 2015 - b.jpg   KLEFF2015-Wreath.png
Innovationspreis erneuerbare Energien und nachwachsende Rohstoffe 2014   International Filmfestival for Environment, Health and Cutlure, Jakarta 2015   Ekotopfilmfestival Bratislava 2015   Going Green Film Festival 2015   Kuala Lumpur Eco Filmfestival 2015

 

FÖRDERER

VIELEN DANK AN:

© 2014 ÖKOFILM Heidi Snel

 

Weiterführende Links zu "Doppelpack: "Stroh im Kopf" Teil 1 und 2"
Zuletzt angesehen